Mitgliedschaft

 

10 Gute Gründe Mitglied zu werden:

1.

Die EFPP ist die einzige Schweizer Gesellschaft, in der psychoanalytische Erwachsenen-, Kinder- und Gruppentherapeuten sowie psychologische und ärztliche Psychotherapeuten aus allen Sprachregionen gemeinsam organisiert sind.

2.

Sie stellt die psychoanalytische Psychotherapie im öffentlichen Gesundheitswesen ins Zentrum von Fortbildung und Forschung. Sie setzt sich für einen besseren Zugang der Bevölkerung zu psychoanalytischer Psychotherapie ein.

3.

Die EFPP ist eine Organisation, die sich mehr für die psychoanalytische Psychotherapie im nieder- bis mittel-frequenten Setting als für hochfrequente Behandlungen interessiert. Sie trägt der Tatsache Rechnung, dass psychoanalytische Behandlung mehrheitlich im Setting von 1-2 Wochenstunden, häufig auch sitzend stattfindet. Darum untersucht die EFPP die spezifischen Möglichkeiten und Besonderheiten dieser faktisch häufigsten psycho-therapeutischen Rahmenbedingungen und beachtet die damit verbundene besondere, anspruchsvolle Dynamik, um sie therapeutisch zu nutzen.

4.

In der Weiter- und Fortbildung bemüht sie sich um die Befähigung zu einer kompetenten und verantwortungsbewussten Ausübung der Psychoanalytischen Psychotherapie, sowie um die Etablierung von Qualitätskriterien, z.B. mit der EFPP-Zertifizierung. Sie ist aktiv in der Verbreitung des psychoanalytischen Gedankenguts in der Öffentlichkeit, in Institutionen und in der Gesundheitspolitik und engagiert sich für psychoanalytische Anliegen in berufspolitischen Diskussionen.

5.

Die EFPP beschäftigt sich mit praxisbezogener psychoanalytischer Forschung, sie trägt psychoanalytische Forschungsprojekte mit oder unterstützt sie. Sie befasst sich mit der Anwendung von psychodynamischen Konzepten, auch in schwierigen Situationen des psychiatrischen Alltags.

6.

Die EFPP bietet einen niederschwelligen Zugang und flache Hierarchien und ermöglicht einen unkomplizierten Austausch zwischen jüngeren und erfahreneren Mitgliedern.

7.

Sie vernetzt sich inhaltlich und personell mit den psychoanalytischen Aus-, Weiter- und Fortbildungs-Instituten der deutschen Schweiz und fördert deren gegenseitige Anerkennung.

8.

An regelmässigen gesamtschweizerischen Tagungen sowie in spezifischen Fortbildungsrei-hen bietet die EFPP interessante psychoanalytische Austausch- und Diskussionsplattformen, auch über die Sprach- und Landesgrenzen hinaus. Die europäischen EFPP-Kongresse ermöglichen Kontakte und einen Erfahrungsaustausch mit psychoanalytischen Kolleginnen und Kollegen aus fast allen europäischen Ländern.

9.

Über die EFPP Review (ein e-Journal, www.efpp.org) schafft sie den Zugang zu internationalen Publikationen und ermöglicht dort auch eigene Publikationen.

10.

Die Zertifizierung als psychoanalytischer Psychotherapeut EFPP ist nach Abschluss einer psychoanalytischen Weiterbildung mit Selbsterfahrung und supervidierter Praxis in psychoanalytischer Psychotherapie möglich. Das Zertifikat bestätigt die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur psychoanalytischen Psychotherapie nach europäischen Richtlinien.