EFPP Deutsche Schweiz

 

Sie ist ein Gliedverband der EFPP (European Federation for Psychoanalytic Psychotherapy in the Public Sector). Die EFPP wurde 1991 in London gegründet und umfasst heute nationale Gesellschaften in fast allen europäischen Ländern mit rund 14’000 Mitgliedern. Ihr Hauptziel ist die therapeutische Umsetzung und die Verankerung des psychoanalytischen Wissens im öffentlichen Gesundheitswesen (public sector): Psychoanalytische Psychotherapien sollen breitesten Bevölkerungsschichten zugänglich sein.

Die EFPP setzt fünf Akzente:

  • Förderung der klinischen Praxis und Forschung durch Kongresse, Tagungen, Publikationen und Forschungsprojekte.
  • Unterstützung und Realisation von Weiterbildungs- und Fortbildungsprogrammen für praktizierende Therapeutinnen und Therapeuten.
  • Politische Einflussnahme auf Behörden und Versicherungsträger.
  • Entwicklung von Ausbildungsstandards für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

In der Schweiz ist die EFPP in der Deutschschweiz, in der Romandie und im Tessin mit eigenen Organisationen vertreten, die auf der Basis einer engen Zusammenarbeit unter dem Namen EFPP Schweiz ein nationales Netzwerk bilden:

20-jähriges Jubiläum

Am 13./14. November 2015 feierte die EFPP Deutsche Schweiz ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer Tagung zum Thema Landschaften der Psychoanalyse,  einem Fest und einer Jubiläumszeitung.
Die Manuskripte der Vortrag finden Sie hier: <a href=”http://www.ch.efpp.org/?page_id=603″>TITEL des Links</a>